sternekueche-cover

Sterneküche

Rezepte für 5 Euro von Deutschlands besten Köchen

84 Sterne-Köchinnen und -Köche haben 90 Rezepte gespendet, um unsere Gesundheitsarbeit mit wohnungslosen Menschen zu unterstützen. Kreationen von Spitzenköchen, die jeder zuhause nachkochen kann, und die dazu preiswert und gesund sind. Durch eine Direktbestellung bei unserem Verein unterstützen Sie unsere Arbeit mit 8,90 Euro (statt 2 Euro über den Buchhandel).

Ein sinnvolles Geschenk! 14,90 Euro plus 2 Euro Porto und Versandkosten (Ab 3 Büchern porto- und versandkostenfrei)

Details zum Buch:

Herausgeber: Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.
Titel: Sterneküche - Rezepte für fünf Euro
Idee und Text: Gabi Weiss (Wien) + Verein neunerHAUS, Markus Reiter und Michael Walk (Wien)
Gestaltung, Illustration und Fotos: Nicole D. Käser, Marianne Prutsch, Christian Tschira
Einband: Softcover, 17,5 x 24,5 cm, 219 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-902532-10-7
Preis: Euro 14,90
Veröffentlichungsdatum: Oktober 2006

Rezension von Prof.Dr. Alf Trojan und Anneliese Arp -Trojan für die Zeitschrift „Blickpunkt Gesundheit“:

Dieses Kochbuch hilft, Gesundheit zu fördern, – und darüber hinaus!

Es enthält Rezepte, jeweils für zwei Personen. (Essen schafft soziale Kontakte, und die sind auch gesund!) 84 von „Deutschlands besten Köchinnen und Köchen“ haben Rezepte für 5 Euro- Gerichte geliefert, – für alle Stadien eines ausgiebigen Essens und für alle Geschmäcker. Die Rezeptrubriken enthalten die Bereiche Vorspeisen, Suppen, Fisch, fleischlos, Fleisch, Desserts.

Bekanntlich isst das Auge mit. Dieser Erkenntnis ist auch das Kochbuch gefolgt: Die wunderbar lockeren und lebendigen Illustrationen von Nicole Käser machen es zu einem ästhetischen Leckerbissen! Und damit zu einem schönen Geschenk für Freunde und Bekannte. (Bei uns bisher mit 100 %igem Erfolg!)

Die über 80 Rezepte der Spitzenköche werden eingangs ergänzt durch fünf Rezepte von Helfern und Betroffenen für die Versorgung größerer Gruppen, – Evergreens sozusagen: Pasta (Trikolore mit Feldsalat) von Martin, dem Mittelstürmer, Blumenkohlauflauf von Wolfgang, dem Sprachgenie, Gemüseeintopf von Cornelia Kranz, Pizza von Christine Schleichert und die „quer-durch-den-Gemüsegarten-Suppe von Michael, dem Suppenkaspar. Diese Rezepte können als Vorübung für den Anfänger verstanden werden, der sich nicht gleich an die zwar kostengünstigen, aber doch meist auch etwas komplizierteren Gerichte der Spitzenköche heranwagen will. Für die nicht so Kochversierten enthält das Buch ein auch nicht ganz unwichtiges Glossar für das „Küchenlatein“ der Spitzenköche.

Hintergrund und „Philosophie“ sind für dieses besondere Kochbuch ganz wichtig: Die Idee entstand im österreichischen Verein neunerHAUS, die Umsetzung wurde realisiert in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Armut und Gesundheit in Deutschland, der auch als Herausgeber fungiert. Das große Team, das mit fleißiger und engagierter Arbeit zum Entstehen dieses Buches beigetragen hat, wird mit Danksagungen auf zwei Seiten liebevoll vorgestellt. Bei der Gelegenheit wird auch den Leserinnen und Lesern, also Ihnen, den potenziellen Käuferinnen und Käufern, gedankt: „für Ihre Solidarität, für Ihr Hinschauen auf jene Menschen, die es im Leben nicht so leicht haben“!

Die treibenden Kräfte hinter der Verwirklichung dieses Buches sind Anita Zimmermann und Professor Dr. Gerhard Trabert gewesen. Er hat die Idee aus Österreich nach Deutschland verpflanzt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt zur einen Hälfte dem Verein „Armut und Gesundheit“ in Deutschland zugute, die andere Hälfte geht an den Kooperationspartner „Verein neunerHAUS“, um in beiden Vereinen die weitere Arbeit gegen Armut und für Gesundheit zu fördern. Im Vorwort erfahren wir etwas über die Motive und die Arbeit des Vereins Armut und Gesundheit in Deutschland. Am Ende heißt es „dieses Kochbuch möchte einen Beitrag für ein bewusstes, genussvolles und von gegenseitigem Verständnis geprägtes Essen liefern. Vielleicht mit dem Nebeneffekt, gemeinsam zu überlegen, welche Formen der Unterstützung von sozial benachteiligten Menschen möglich sind, ganz individuell, ohne nach dem Staat zu rufen, von Mensch zu Mensch.“

Die Idee dieses Buches, die ein Musterbeispiel für die in der Gesundheitsförderung so bekannte und beliebte „win-win-Situation“ ist, war schon eine äußerst kreative Leistung. Die Umsetzung macht das ganze Unternehmen perfekt! In der diesem Buch angemessenen Rezensentensprache lautet mein Urteil: Fünf Sterne für die 5 Euro-Sterneküche (bzw. Gault Millau –Mützen: „Höchste Kreativität und Qualität, bestmögliche Zubereitung“)!

Lässt das Buch denn gar nichts zu wünschen übrig? – Doch! Kabeljau und Lachs tauchen bei den Fischgerichten zweimal auf, Saibling, Egli und Makrelenfilet sind dabei, – nur der grüne Hering, eine der leckersten aller preiswerten Delikatessen, fehlt! Wir bieten uns an, für eine zweite Auflage, die man diesem Buch möglichst schnell wünscht, vermittelnd tätig zu werden und Abhilfe zu schaffen.

Alf Trojan, Anneliese Arp-Trojahn, 2007

Was sind Ihre Talente, die Sie bei a+G einbringen möchten?

Damit wir davon eine genauere Vorstellung bekommen, haben wir dieses Kontaktformular erstellt.

Persönliche Angaben

Name:

E-Mail:

Ich bin Vereinsmitglied: JaNein

Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ist nur dann notwendig, wenn Sie kein Vereinsmitglied sind, aber trotzdem im Verein mithelfen möchten.

Unterstützung bei der praktischen Arbeit:

Ich verfüge über Fachkenntnisse im Bereich

  • Handwerkliche Fähigkeiten
  • Fremdsprachen
  • Texte schreiben
  • Foto und Film
  • Jura und rechtliche Fragen
  • IT-Sicherheits-/Netzwerkadministration
  • Medizin + Pflege

Hilfe bei Veranstaltungen:

Ich bin

  • ein Organisationstalent
  • kontaktfreudig und gehe gerne auf fremde Menschen zu
  • Kuchenbäcker*in oder Salatier/Salatière
  • Musiker*in
  • Besitzer einer Transportmöglichkeit und entsprechender Fahrerlaubnis

Sonstiges / Genaueres:

Wir freuen uns auch über weitere Ideen, genauere Ausführungen, wie Sie uns unterstützen können, aber auch über Anmerkungen und Kritik:

Alle Angaben dieses Formulars sind natürlich vollkommen freiwillig, Sie können der Speicherung jederzeit widersprechen und wir verarbeiten Ihre Angaben daraus nur so lange, wie Sie an der entsprechenden Mithilfe interessiert sind. Für weitere Details, werfen Sie einfach einen Blick in unsere Datenschutzbestimmungen.

Unsere "Talente" schreiben wir in einer kurzen unregelmäßigen Update-E-Mail an, sobald wir von einer passenden Aufgabe oder Veranstaltung hören.