Herzlich willkommen

„Arm im Beutel, krank am Herzen“, das hat schon Goethe gewusst.
Unser Verein wendet sich gezielt an arme und notleidende Menschen, die krank sind.
Klicken Sie sich durch, wir helfen gerne!

Über uns

„Armut und Gesundheit in Deutschland“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 1997 mit verschiedenen Hilfsprojekten für arme und notleidende Menschen engagiert.
Erfahren Sie hier mehr über uns!

 

Was wir tun

Unsere laufenden Projekte wenden sich an Wohnungslose, Geflüchtete, Kinder und Kranke, die in sozial benachteiligten Verhältnissen leben müssen und nicht ausreichend medizinisch versorgt werden.

Tipps & Infos

Hier finden Sie nützliche Tipps und Infos zum Thema Krankenversicherung, Beratungsangebote und Informationen für Geflüchtete!

Aktuelles

Wohnungslose Menschen in Not – was mache ich? Info-Veranstaltung am 13.8.

16. Juli 2024

Wenn es sehr heiß oder kalt ist, wenn sich jemand nicht bewegt, wenn ich mich unsicher fühle: Es gibt viele Situationen, in … mehr lesen.

Prof. Dr. Gerhard Trabert: Gelebte Praxis statt Parlament – nicht in Brüssel, dafür wieder auf Seenotrettungsmission im Mittelmeer

12. Juli 2024

Während politisch Verantwortliche im Europaparlament Menschenrechte meist nur noch als hohle Phrasen nutzen, zeigt unser 1. Vorsitzender Prof. Dr. Gerhard Trabert, dass … mehr lesen.

Verstärken Sie unser Team der medizinischen Ambulanz ohne Grenzen!

11. Juli 2024

Wir suchen ab sofort eine engagierte medizinische Fachkraft (m/w/d) in Teilzeit. Setzen Sie Ihre Fähigkeiten für einen sinnvollen Zweck ein und wirken … mehr lesen.

Wohnungslose Menschen in Not – was mache ich? Info-Veranstaltung am 13.8.

Wenn es sehr heiß oder kalt ist, wenn sich jemand nicht bewegt, wenn ich mich unsicher fühle: Es gibt viele Situationen, in … mehr lesen.

Minifestival „Nie wieder ist jetzt!“ am 4.8.24

Rechte Politik, Rechtspopulismus und Rassismus schadet Menschen. Unsere Klient*innen und Patient*innen – wohnungslose, geflüchtete, kranke und finanziell benachteiligte Menschen – müssen das … mehr lesen.

Überraschung bei Festivalvorschau – Künstlerin überreicht Gemälde „Sichtbar werden“ für unser M.U.S.I.C. of Hope Festival

Am vergangenen Freitag erlebten wir eine begeisternde Festival-Vorschau-Veranstaltung in der Alten Mensa der JGU. Eine besondere Überraschung: Die Wiesbadener Künstlerin Wilma JungPrael … mehr lesen.

Jetzt spenden!

Spendenkonto: Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.
Mainzer Volksbank | Konto-Nummer: 191 90 18
BLZ: 551 900 00 | IBAN: DE24 5519 0000 0001 9190 18 | BIC: MVBMDE55